NITRO – Unabh?ngiges Magazin f?r Medien und Zeitgeschehen
Header promo image

Featured
Heft 22

Boulevard ist Meinungsfreiheit

Als der ehemalige Bild-Chefredakteur Peter Boenisch 2003 das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland bekam, hatte ich die heikle, aber passabel bezahlte Aufgabe, die Rede zu schreiben, die die verleihende Ministerin hielt. Für mich persönlich war das eine ­Gelegenheit zu einer…

weiterlesen
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…
Aktuell, Allgemein, Medienpolitik

Google-Talk: Meinung? Ja, bitte, aber…

Dürfen, ja sollen Journalisten eine Meinung haben? Und wie viel verträgt der Leser davon? Auf diese Fragen versuchten am Dienstag, den 14. Juni 2016 schlaue Medienköpfe in einer Podiumsdiskussion beim „Google Talk Berlin“ Antworten zu finden. Es äußerten sich Ingrid…

weiterlesen
Glaubenskrieg ums geistige Eigentum
Heft 22

Glaubenskrieg ums geistige Eigentum

Dass der gesellschaftliche Streit, ob ein Urheberrecht überhaupt noch moralisch vertretbar sei, sich zuspitzt, muss wohl nicht eigens betont werden. „Geistiges Eigentum“ wird als Kampfbegriff diffamiert, eine pauschale Ablehnung des als viel zu kompliziert und nicht mehr alltagstauglich empfundenen Urheberrechts…

weiterlesen
Vorwurf Lügenpresse
Heft 22

Vorwurf Lügenpresse

Trau, schau wem, sagt der Volksmund. „Lügenpresse!“ hört man vor der Dresdner Semperoper nach wie vor Montag für Montag. Und „Wir sind das Volk!“ hört man auch. Im Osten nichts Neues, ist man versucht zu denken, zumindest mancher im Westen,…

weiterlesen
„Kein Medium ist schlimmer als BILD!“
Heft 22, Interviews

„Kein Medium ist schlimmer als BILD!“

BILDblog ist ein, nein, ist das Watchblog, das sich die medienkritische Begleitung der BILD zur Aufgabe gemacht hat. Seit 2004 am Start, hat nach einer Dekade Mats Schönauer die Chefredaktion übernommen. Schönauer hat in Dortmund Journalistik studiert und kam 2013…

weiterlesen
BILD: Die Auflage galoppiert abwärts
Heft 22, Interviews

BILD: Die Auflage galoppiert abwärts

Günter Wallraff ist einer der bekanntesten und couragiertesten deutschen Publizisten. Millionen lesen seit über vier Jahrzehnten seine Bücher, sehen seine Filme, verfolgen sein politisches Engagement. Investigativer Journalismus, der die dunklen Seiten der gesellschaftlichen Realität aufzudecken versucht, wird im Schwedischen und…

weiterlesen
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
BOULEVARD
Heft 22

BOULEVARD

6 Boulevard ist Meinungsfreiheit Matthias Heine gehört einer Generation an, deren Blick auf Boulevardzeitungen früh von Günter Wallraff und Heinrich Böll geprägt wurde. Aber die BILD-Zeitung hat in seiner Sozialisation als Leser eine wichtige Rolle gespielt. 10 10 BILD: Die…

weiterlesen
Der Holocaust vor dem Holocaust
Der Holocaust vor dem Holocaust
Der Holocaust vor dem Holocaust
Der Holocaust vor dem Holocaust
Der Holocaust vor dem Holocaust
Ausland

Der Holocaust vor dem Holocaust

Dieser Artikel erschien unter dem Titel „Der Holocaust vor dem Holocaust“ in unserer Printausgabe 1-2011 – Die Fotos stammen aus dem Archiv Kunz Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel nannte das Massaker, das Türken zwischen 1915  und 1917 an Armeniern verübten, einen „Holocaust…

weiterlesen
Urheber stehen im Regen
Urheber stehen im Regen
Urheber stehen im Regen
Aktuell, Medienpolitik

Urheber stehen im Regen

Wenn heute im Bundestag das „Gesetz zur Verbesserung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung“ beraten wird, ahnen viele Urheber, dass sich ihre Situation verschlechtern wird. Der Referentenentwurf  aus dem Heiko-Maas-Ministerium sah etliche Verbesserungen vor. Diese sind…

weiterlesen