Neustes Heft: Jetzt bestellen!

Aktuell

30 Jahre Deutsche Einheit – Was nun? Was tun? 

Wenn wir im 30. Jahr der Deutschen Einheit eine Zwischenbilanz der Transformation ziehen, so gilt es, neben all dem, was erreicht und gut gelaufen ist, auch erhebliche Desiderate zu konstatieren.  Die fortdauernde Dominanz westdeutscher Eliten im Osten ist augenfällig. Von Thomas Krüger Der umfassende Elitenaustausch…

Neuste Beiträge

Anzeige

Neustes Heft: Jetzt bestellen!

Interviews

Interviews

Reporter-Legende Wallraff über sein Undercover-Leben

Günter Wallraff. Undercover-Rollen sind sein Markenzeichnen. Seit Jahrzehnten deckt Wallraff Missstände und Skandale in der Gesellschaft auf. Seine größten Erfolge: Als Redakteur Hans Esser arbeitete er undercover bei BILD und machte deren fragwürdige Arbeitsweisen öffentlich. Das dazugehörige Buch „Der Aufmacher“ (1977) ist bis heute ein…

Interviews

Mit Übermedien über Medien reden

Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz haben es geschafft: Sie sind seit diesem Jahr ­Medienunternehmer. Ihre Seite Übermedien, den meisten Lesern wohl als „Uebermedien“ bekannt, trägt sich. Ein Redaktionsleiter wurde eingestellt, es gibt einen festen Stamm von freien Mitarbeitern. Medienkritik als Fulltimejob. Ein Interview. ? Kurz…

Bildung

Antisemitismus geht durch alle Gesellschaftsschichten

Arye Sharuz Shalicar ist iranischer Jude, wuchs in Berlin auf und gehörte in seiner Jugend der Graffiti-Szene im Stadtteil Wedding an. Nach dem Abitur 1997 legte er eine beeindruckende Karriere hin. Er studierte Politologie, wanderte nach Israel aus und wurde Pressesprecher der israelischen Armee. Shalicar…

Ausland

Kriegsfotografin Ursula Meissner: „Die Kamera ist mein Schutzschild“!

Ursula Meissner arbeitete seit Anfang der 1980er Jahre als Produktionsassistentin beim ZDF und ab 1984 im ZDF-Studio Südostasien in Singapur. Danach absolvierte sie eine Ausbildung zur Fotojournalistin. Ihre erste Reportage waren Fotos über die Belagerung von Sarajevoim August 1992. Seitdem ließ sie die Kriegsberichterstattung nicht…

Digitalisierung

Qualität wird sich durchsetzen

Stirbt die Tageszeitung auf Papier? Oder wird sie extrem teuer, wenn sie nur noch in kleinen Auflagen gedruckt wird – für Printliebhaber, die fünf Euro für eine Tageszeitung ausgeben würden? Den gedruckten Tageszeitungen bescheinigen die Optimisten eine glänzende Zukunft, Pessimisten sagen ihren nahen Untergang voraus….

Bildung

Brauchen wir Zeitungen?

Noch immer gehört die Tageszeitung zur informatorischen Grundausstattung der Demokratie. Noch immer lesen zwei Drittel der erwachsenen Bevölkerung eine Zeitung. Das sind mehr Leser als die Fernsehnachrichten Zuschauer haben. Einerseits. Andererseits rutschen die Tageszeitungen, vor allem die regionalen Blätter, immer tiefer in die Krise.  So…

Interviews

Für die Erde sind alle verantwortlich!

Interview mit Antje Boetius Antje Boetius ist seit 2015 Direktorin des Alfred-Wegner-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven. Die Meeresbiologin ist eine vielfach ausgezeichnete Wissenschaftlerin. 2009 erhielt sie den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisder Deutschen Forschungsgemeinschaft, im vergangenen Jahr wurde sie mit dem Deutschen Umweltpreis…

Bildung

Die Humboldt: Hotspot zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Die Humboldt-Universität – seit 1810 ein Ort der Wissenschaft und der Forschung, an der Professoren wie Georg Hegel, (Philosophie), Friedrich Karl von Savigny (Jura) und Christoph Wilhelm Hufeland (Medizin) das Profil der Fakultäten im humboldtschen Sinne prägten. „Die Humboldt“, wie sie von denen genannt wird,…

Bildung

Ein deutsches Dilemma: Ausbildung hat ein schlechtes Image

Fachkräftemangel – die deutsche Wirtschaft stöhnt, dass sie kein qualifiziertes Personal findet. Allein in der Krankenpflege wurden 2018 rund 15 700 Arbeitsstellen ausgeschrieben, arbeitslos gemeldet waren gerade einmal 2 900 Fachkräfte. Abhilfe soll nun das seit 1. März 2020 geltende „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ schaffen. 
Für den Sozialwissenschaftler Prof. Dr….

Bildung

Der Welterklärer – MrWissen2Go

Auf seinem YouTube-Kanal präsentiert Mirko Drotschmann alias MrWissen2go Videoclips über ­politische Themen und aktuelle Ereignisse. Mit seiner lockeren Art schafft es der Journalist und Fernsehmoderator, Jugendliche für Themen zu begeistern, die in den Medien und der Schule oft zu trocken oder überhaupt nicht behandelt werden….

Anzeige

Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen 

Von Bernd Gäbler Der Rundfunkbeitrag wird ab 2021 auf 18,36 Euro monatlich steigen. Dass die Sender etwas daraus machen, ist kaum zu erwarten, denn Trends werden woanders gesetzt. Drei Thesen zur Besserung. Der Beitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender wird von bisher 17,50 auf 18,36 Euro…

Bildrechte: Deutsche Gerichte stärken (Foto-)Journalisten den Rücken 
Zwischen Lockdown-Leugnern und Pandemie-Panik 
Gläserne Bürger: Alle Daten dem Staat
Gläserne Bürger: Alle Daten dem Staat 

Wieder muss das Bundesverfassungsgericht korrigieren, was die Politik verbockt hat. Dieses Mal handelt es sich um die sogenannte „Bestandsdatenauskunft“. Die Karlsruher Richter befanden, dass Strafverfolger und Nachrichtenbehörden zu leichtfertig persönliche Daten wie die Anschrift eines Telefonanschlussinhabers, zugewiesene IP-Adressen oder gar Passwörter für E-Mail-Konten abfragen und…

Content-Knechte oder Nichts für tote Fische 
Cover your ass – Sicher im Homeoffice 
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen 

Von Bernd Gäbler Der Rundfunkbeitrag wird ab 2021 auf 18,36 Euro monatlich steigen. Dass die Sender etwas daraus machen, ist kaum zu erwarten, denn Trends werden woanders gesetzt. Drei Thesen zur Besserung. Der Beitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender wird von bisher 17,50 auf 18,36 Euro…

Cover your ass – Sicher im Homeoffice 
Brauchen wir Zeitungen? 
Gläserne Bürger: Alle Daten dem Staat
Gläserne Bürger: Alle Daten dem Staat 

Wieder muss das Bundesverfassungsgericht korrigieren, was die Politik verbockt hat. Dieses Mal handelt es sich um die sogenannte „Bestandsdatenauskunft“. Die Karlsruher Richter befanden, dass Strafverfolger und Nachrichtenbehörden zu leichtfertig persönliche Daten wie die Anschrift eines Telefonanschlussinhabers, zugewiesene IP-Adressen oder gar Passwörter für E-Mail-Konten abfragen und…

Qualität wird sich durchsetzen 
Datenjournalismus als Geschäftsmodell 
Nichts für tote Fische
Content-Knechte oder Nichts für tote Fische 

Warum der einst leidenschaftliche Tageszeitungs- und Zeitschriftenredakteur Kai Rehländer froh ist, den Ausstieg aus dem Journalismus geschafft zu haben. Mit Kindern und Tieren kann man nicht verlieren. Alte Journalistenweisheit. Deshalb beginne ich diesen Text über meinen Abschied vom Journalismus einfach mal mit meiner Tochter. Die…

Qualität wird sich durchsetzen 
Brauchen wir Zeitungen? 
Der Anfang vom Ende – Zeitungssterben in Zeiten von Corona
Der Anfang vom Ende – Zeitungssterben in Zeiten von Corona 

Kurzarbeit und Homeoffice: Die Corona-Pandemie beschleunigt nur das Unvermeidliche, den Ausverkauf und das Sterben von Zeitungen. Die Verlage werden bald in Versuchung kommen, ihr Tafelsilber zu ­verschleudern, ihre Immobilien oder gleich das ganze Unternehmen. Den Anlass dazu liefert nicht nur der ­kapitale Anzeigenschwund, sondern auch…

USA: Größter Jobverlust bei Tageszeitungen – Online legt zu 
Süddeutsche Zeitung: Digital-Abo boomt – Anzeigen brechen ein 
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen 

Von Bernd Gäbler Der Rundfunkbeitrag wird ab 2021 auf 18,36 Euro monatlich steigen. Dass die Sender etwas daraus machen, ist kaum zu erwarten, denn Trends werden woanders gesetzt. Drei Thesen zur Besserung. Der Beitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender wird von bisher 17,50 auf 18,36 Euro…

Referenzmonitor von EIZO ist kein Schnäppchen fürs Home-Office 
70 Jahre Öffenlich-rechtlicher Rundfunk 
Arye Sharuz Shalicar
Antisemitismus geht durch alle Gesellschaftsschichten 

Arye Sharuz Shalicar ist iranischer Jude, wuchs in Berlin auf und gehörte in seiner Jugend der Graffiti-Szene im Stadtteil Wedding an. Nach dem Abitur 1997 legte er eine beeindruckende Karriere hin. Er studierte Politologie, wanderte nach Israel aus und wurde Pressesprecher der israelischen Armee. Shalicar…

Tatort schlägt Tagesschau 
AG DOK: Mut zur Wirklichkeit! 
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen
Rundfunkbeitrag: Wir zahlen gern, wenn sich die Sender bewegen 

Von Bernd Gäbler Der Rundfunkbeitrag wird ab 2021 auf 18,36 Euro monatlich steigen. Dass die Sender etwas daraus machen, ist kaum zu erwarten, denn Trends werden woanders gesetzt. Drei Thesen zur Besserung. Der Beitrag für die öffentlich-rechtlichen Sender wird von bisher 17,50 auf 18,36 Euro…

Von der Küche ins Klassenzimmer mit dem Radio: Jugendliche für Politik interessieren 
Zukunft des Radios 
70 Jahre Öffenlich-rechtlicher Rundfunk 

Mit einem Festakt beging die ARD ihr 70jähriges Jubiläum in Hamburg In einer Pressemitteilung erklärte die ARD: Wichtigste Rechtsquelle für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland ist das Grundgesetz, das ebenfalls vor 70 Jahren in Kraft trat. Mit Artikel 5, Absatz 1 schuf unsere Verfassung die…

Der Rundfunk 
im Wandel der Zeit 
Deutsches Rundfunkarchiv: 65 Jahre Programm mit Geschichte 
Bildrechte: Deutsche Gerichte stärken (Foto-)Journalisten den Rücken
Bildrechte: Deutsche Gerichte stärken (Foto-)Journalisten den Rücken 

 Als Journalist steht man nicht nur ständig unter dem Druck, neue und interessante Themen zum Gegenstand seines Artikels zu machen oder aussagekräftiges und ansprechendes Bildmaterial zu produzieren. Hinzu kommt, dass man ständig die Rechte ­Dritter im Auge behalten muss. Mitarbeiter von Redaktionen und insbesondere Freiberufler…

Wenn der Staatsanwalt klingelt: Quellenschutz und Redaktionsgeheimnis 
Beckedahl: Doppelmoral der Verwerterlobby 
Cord Henrich Heinichen
Das Urheberrecht – Tücken und Fallen, Rechte und Pflichten 

Schon gewusst? Wer lediglich etwas „knipst“, bekommt „nur“ 50 Jahre sogenannten Lichtbildschutz und nicht die üblichen 70 Jahre. Fotos von „gemeinfreien“ Gemälden erhalten gar keinen Urheberrechtsschutz. Der „Diebstahl“ von geistigem Eigentum ist verboten, und zur Freude der Nachkommen kann das Urheberrecht grundsätzlich vererbt werden. Wer…

Wann ist rechte Hetze strafbar? 
Armut prägt 
Zwischen Lockdown-Leugnern und Pandemie-Panik – Corona-Zahlen verständlich gemacht
Zwischen Lockdown-Leugnern und Pandemie-Panik 

Politiker möchte man heute nicht sein – es ist ein Spagat zwischen Menschen, die die Pandemie grundsätzlich leugnen, solchen, die den Lockdown für völlig übertrieben halten, und anderen, die große Ängste, ja Todespanik haben und am liebsten das ganze Land stilllegen würden. Irgendwo dazwischen: wir…

Wenn der Staatsanwalt klingelt: Quellenschutz und Redaktionsgeheimnis 
Pressefreiheit: Deutschland auf Platz 11 bei ROG 
Cord Henrich Heinichen
Das Urheberrecht – Tücken und Fallen, Rechte und Pflichten 

Schon gewusst? Wer lediglich etwas „knipst“, bekommt „nur“ 50 Jahre sogenannten Lichtbildschutz und nicht die üblichen 70 Jahre. Fotos von „gemeinfreien“ Gemälden erhalten gar keinen Urheberrechtsschutz. Der „Diebstahl“ von geistigem Eigentum ist verboten, und zur Freude der Nachkommen kann das Urheberrecht grundsätzlich vererbt werden. Wer…

MAD „vergisst“ Israel auf der Landkarte – Peinliches Versehen? 
USA: Größter Jobverlust bei Tageszeitungen – Online legt zu 
Drehstart für den neuen SR-„Tatort“
Tatort schlägt Tagesschau 

Saarland-Tatort knackt 10 Millionen Zuschauer-Marke Exzellenter Start beim Tatort für die neuen Kommissare Schürk (Daniel Strässer) und Hölzer (Vladimier Burlakov). Am Ostermontag knackte das neue Tatort-Team aus Saarbrücken die 10 Millionen-Zuschauer-Marke  und lockte eine Million Zuschauer mehr als die  Tagesschau (9,13 Millionen) vor den Fernseher….

AG DOK: Mut zur Wirklichkeit! 
Julia Koschitz: „Fake News laut und deutlich widersprechen“ 
So oder so ist das Leben
So oder so ist das Leben 

Katrin Sass ist eine herausragende Schauspielerin, die sich nicht nur eine eigene Meinung erlaubt – sie besitzt auch die Stirn, sie auszusprechen. Katrin Sass ist charismatisch und natürlich, vor allem aber ist sie unverwechselbar. 1982 gewann sie, mit gerade einmal 25 Jahren, bei der Berlinale…

Deutsches Rundfunkarchiv: 65 Jahre Programm mit Geschichte 
Aleksandar Jovanovic spielt in Collide 

Ausland

Technik

Datenschutz

Fotobranche durch Corona erschüttert: Canon EOS R5 ohne Bühne 

Wie das Corona Virus die Fotobranche und Innovationen ausbremst Canon, der weltgrößte Kamerahersteller, ist wie alle Mitbewerber von Messen und Sportereignissen getrieben. Hier stehen dann nicht nur Sportler an den Startblöcken, sondern auch die großen der Fotobranche. Wegen Corona sind die Photokina und die Olympischen…

Digitalisierung

Tor Browser: Der Standard für das anonyme Internet 

Ein Webbrowser reicht heute nicht mehr. Wer weitestgehend unerkannt im Internet unterwegs sein will oder sich im „Darknet“ umsehen möchte, braucht die passende Zugangssoftware, den Tor Browser. Die Installation ist auch für Einsteiger geeignet, gratis und legal ist das Ganze sowieso. Das Problem ist alt:…

Mehr anzeigen

Anzeige

Recht

Aktuell

Bildrechte: Deutsche Gerichte stärken (Foto-)Journalisten den Rücken 

 Als Journalist steht man nicht nur ständig unter dem Druck, neue und interessante Themen zum Gegenstand seines Artikels zu machen oder aussagekräftiges und ansprechendes Bildmaterial zu produzieren. Hinzu kommt, dass man ständig die Rechte ­Dritter im Auge behalten muss. Mitarbeiter von Redaktionen und insbesondere Freiberufler…

Medienpolitik

Das Urheberrecht – Tücken und Fallen, Rechte und Pflichten 

Schon gewusst? Wer lediglich etwas „knipst“, bekommt „nur“ 50 Jahre sogenannten Lichtbildschutz und nicht die üblichen 70 Jahre. Fotos von „gemeinfreien“ Gemälden erhalten gar keinen Urheberrechtsschutz. Der „Diebstahl“ von geistigem Eigentum ist verboten, und zur Freude der Nachkommen kann das Urheberrecht grundsätzlich vererbt werden. Wer…

Datenschutz

Wenn der Staatsanwalt klingelt: Quellenschutz und Redaktionsgeheimnis 

Die Exekutive erliegt immer wieder mal der Versuchung, bei unliebsamer Berichterstattung das Recht zu ihren Gunsten auszulegen. Besonders die Veröffentlichung dienstlicher Interna ist ihr ein Dorn im Auge. Doch auch wenn dafür zum Teil ein langer Weg durch die Instanzen erforderlich ist: Das Grundgesetz schützt…