TOP
Heft 23 Technik

“Technik für Profis und Kenner”

Technik für Profis und Kenner

Ob Fotograf, Hörfunkreporter oder Tageszeitungsjournalist – wir alle sind auf gute Elektronik angewiesen. Νhat sich mal auf die Suche gemacht, für jeden etwas zu finden, das den beruflichen Alltag leichter, besser und vielleicht auch ein bisschen schöner macht. Und wenn es dann privat noch Spaß macht – warum nicht? Eine subjektive Auswahl, die nicht vollständig ist.

Nice to have

Es gibt Dinge, die muss man nicht haben, aber wenn man sie erstmal hat, will man sie nie wieder hergeben. Die kleine, aber feine Mikro-HiFi-Anlage Grand PianoCraft MCR-N870D von Yamaha ist zum Beispiel so ein Ding, das man – einmal benutzt – nicht mehr missen möchte. Yamaha ist der weltgrößte Musikinstrumentenhersteller, und diese Erfahrung spiegelt sich auch in der Qualität der Anlage wider. Sie sieht mit ihren Klavierlack-Lautsprechern und Holzwangen an den Komponenten nicht nur edel aus, sie klingt trotz kompakter Ausmaße ganz hervorragend.

Perfekter Klang

Hände hoch, wer zu Hause auch die mitgelieferten Smartphone-Kopfhörer benutzt! Sie sind nicht dabei? Glück gehabt. Aber seien Sie ehrlich, Sie haben noch Ihren ollen Sennheiser oder AKG aus Jugendzeiten? Wer jetzt nicht dabei war, darf trotzdem weiterlesen, denn es geht hier um den letzten Kopfhörer, den Sie in Ihrem Leben kaufen werden. Im bayerischen Tutzing stellt auf einem ehemaligen Bauernhof der Hersteller Ultrasone edle Kopfhörer-Manufakturware her. Das Modell Signature PRO ist so ein handgefertigtes Modell.

Fette Leitung

Ob Tablet oder Smartphone, ohne WLAN geht heute fast nichts mehr. Doch Standard-PCs verfügen meist nur über eine Netzwerkkarte. Was tun? Der Aachener Netzwerkspezialist devolo bietet für diese Fälle eine intelligente Doppellösung an. Der dLAN 1200+ WiFi ac kann über das Stromnetz den stationären PC mit dem Internet verbinden,

Alles klar

Interviewpartner können anstrengend sein. Nicht nur im Gespräch, sondern beim Abhören des Interviews. Der eine nuschelt unverständlich, der andere schlägt auf den Tisch, um seinen Worten mehr Ausdruck zu verleihen, so dass das Kaffeeservice jedes Mal scheppert. Gerade wer Interviews häufig mit dem Kopfhörer abhört, kennt diese Probleme. Damit das Trommelfell nicht leidet, empfiehlt es sich daher, statt des Kopfhörers in manchen Fällen auf Lautsprecher umzusteigen. Empfehlenswert sind hier Nahfeld-Monitore, so wie sie auch Tonstudios und Musiker verwenden.

Yamaha hat in diesem Bereich drei Modelle unterschiedlicher Größen auf dem Markt, die bereits für unter 400 Euro das Pärchen zu haben sind (Yamaha HS5).

Technik für Fotografen und Videofilmer

Echte Farben

Farbverbindliche Monitore sind selbst für viele Profis bislang unerschwinglich gewesen. Seit immer mehr Hersteller preiswerte Monitore mit guten Panels in weiten Farbräumen anbieten, macht einer der Marktführer von Profimonitoren ein unschlagbares Angebot. EIZO bietet einen 24-Zoll-Bildschirm für einen UVP von 699 Euro an. Der hardwarekalibrierbare CS2420 ist exakt auf die Bedürfnisse von Fotografen oder auf die Video-Postproduktion abgestimmt.

Open-Air-Studio

Studio mit Lithium-Akkus sind nicht länger Smartphones und Tablets vorbehalten. Wo früher dicke Netzkabel oder Generatoren nötig waren, stellt der Schweizer Blitzgeräte-Hersteller BRONCOLOR zwei akkubetriebene Kompaktgeräte vor. Unter den Bezeichnungen SIROS L 400 oder 800 verstecken sich L für Lithium und die Leistungen von jeweils 400 oder 800 Wattsekunden. In diesem Spektrum können es Magazin-Fotografen im Freien mit der Sonne aufnehmen.

Die eigene Cloud

Die Cloud-Dienste von Telekom, Microsoft oder Amazon werden immer beliebter. Es bleibt gerade für Journalisten das flaue Gefühl, wer da mitlesen oder schauen könnte. Fotografen und Videofilmer, deren Daten in Terabyte-Schritten wachsen, sind mit einer eigenen Hardwarelösung, die sie offline sowieso brauchen, immer noch gut beraten. Der Hersteller SYNOLOGY bietet neben zuverlässiger und preiswerter Hardware eine ausgereifte Softwarelösung auf seinen NAS (Network Attached Storage), die leicht und fast selbsterklärend zu bedienen ist. NITRO empfiehlt für Einsteiger in eine zentrale netzwerkbasierte Datenspeicherung das Modell DS216.

Recording mit Pfiff

Der deutsche Marktführer SENNHEISER hat ein Feuerwerk zeitgemäßer Mikrofone für die neuen Medien auf den Markt gebracht. Sennheiser hat gemeinsam mit der Firma Apogee, einer Referenzmarke im High-End-Studiobereich, die Mobile-Reporting-Serie entwickelt. Apogee liefert die unübertroffene Technik zur Signalwandlung. ClipMic digital (Abb. 1 und 2) besteht aus dem bewährten Kleinkondensator-Mikrofon ME 2 und dem Digitalwandler von Apogee.  (…)  AVX (Abb. 3) heißt das drahtlose digitale Mikrofon-Set an Videokameras ebenso wie an DSLR-Kameras. Seine digitale Signalübertragung konfiguriert sich vollständig selbst. Das lästige Einstellen der Übertragungsfrequenz ist damit Vergangenheit. Den Clou unter den Mikrofonen bietet Sennheiser mit dem Virtuell-Reality-Mikrofon AMBEO (Abb. 4), das für 360-Grad-Video-Projekte als Prototyp entwickelt wurde. Es soll Ende des Jahres in den Handel kommen.

Tags:    

«
»

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.