Jetzt bestellen!

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Rechten erhalten Sie in unserer  Datenschutzerklärung.
Völkermord Holocaust
Ausland

Der Holocaust vor dem Holocaust 

Dieser Artikel erschien unter dem Titel „Der Holocaust vor dem Holocaust“ in unserer Printausgabe 1-2011 – Die Fotos stammen aus dem Archiv Kunz Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel nannte das Massaker, das Türken zwischen 1915  und 1917 an Armeniern verübten, einen „Holocaust vor dem Holocaust“. Bis auf…

Ausland

Armenien – der verdrängte Völkermord 

Der Völkermord an den christlichen Armeniern im Osmanischen Reich wird von der Türkei bis heute geleugnet. Dem ersten Genozid des 20. Jahrhunderts fielen zwischen 600 000 und 1,5 Millionen Menschen zum Opfer. In Deutschland behandelt Brandenburg als einziges Bundesland das Thema in seinem Lehrplan, wollte…

ROG kritisiert Repressalien gegen Al Jazzera
Ausland

ROG kritisiert Repressalien gegen Al Jazeera 

Was eint den US-Präsidenten Donald Trump und das Königshaus in Saudi-Arabien? Das gestörte Verhältnis zu den Medien. Trump sieht in den Medien Feinde des Volkes und der König in Ryad betrachtet Medien als Propaganda- und Erziehungsinstrument, die er auch gern außerhalb der Grenzen seines Landes…

Ausland

Das Auge von St. Petersburg 

Alexander Petrosyan aus St. Petersburg arbeitet seit 1991 für nationale und internationale Magazine professionell als Fotograf. Seine einzigartigen Fotostrecken wurden in Newsweek, GEO, National Geografik, RussianReport, Business St. Petersburg, Money und News veröffentlicht. Für NITRO hat der im ukrainischen Liviv geborene Fotograf sein Archiv geöffnet….

Ausland

„Meine Fotos sind teilweise eine Zumutung“ 

Christoph Bangert studierte Fotodesign an der Fachhochschule Dortmund und unterbrach sein Studium 2002, um mit einem Landrover in sechs Monaten von Buenos Aires nach New York zu fahren. Am International Center of Photography in New York studierte Christoph Bangert Fotojournalismus. Seit 2005 ist er freier…