TOP
Heft 20 Mobilität

“Mobilität”

NITRO15-4_3-47_RGB_d-2 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-1 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-3 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-4 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-5 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-6 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-7 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-8 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-9 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-10 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-11 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-12 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-14 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-15 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-16 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-17 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-18 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-13 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-19 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-20 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-21 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-22 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-23 Kopie
NITRO15-4_3-47_RGB_d-24 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-1 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-2 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-4 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-5 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-6 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-7 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-8 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-9 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-10 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-11 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-12 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-13 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-14 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-15 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-16 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-17 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-18 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-19 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-20 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-21 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-22 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-23 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-24 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-25 Kopie
NITRO15-4_S48-98_RGB_d-26 Kopie

6 Flucht, Asyl, Wohlstand
Viele Millionen Menschen werden auf der Suche nach Wohlstand ihre Heimat verlassen. Doch die neue Weltkarte zeichnen andere. Eine Analyse von Gunnar Heinsohn

8 Migration macht uns aus
Menschen migrieren, seit es sie gibt. Migration ist die Basis dessen, was wir heute sind. Migration in Raum und Geist macht uns aus. Migration erzeugt Vielfalt und kulturellen Reichtum. Von Professor Dr. Maximilian Schich, Universität Dallas/Texas

16 Hass, Hetze und das verbale Wettrüsten im Netz
Das Thema einer drohenden Überfremdung ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst. Der Mensch bringt in diesem Zusammenhang allerdings auch noch andere Eigenschaften ins Spiel: Neugier, Mut und Entdeckergeist. Von Patrick Breitenbach


MEDIENWANDEL

22 Ab Montag kein Internet
Manchmal stelle ich mir vor, dass sich viele meiner durchaus geschätzten Journalistenkollegen am Sonntagabend hinknien und beten: Lieber Gott, lass morgen wieder einen Montag werden, und zwar so einen, an dem das Internet verschwunden ist. Eine Analyse von Roland Tichy


FOTOGRAFIE

26 Grenzgänger
Matthias Steinbach fotografiert seit 1998 – weltweit. Sein Thema ist die Armut, das Elend der Menschen. Er will uns mit seinen Bildern wach halten, unseren Blick schärfen. Sie gehen direkt unter die Haut.

42 PresseFoto Hessen-Thüringen 2015
Der Fotowettbewerb der DJV-Landesverbände Hessen und Thüringen jährt sich zum neunten Mal. In diesem Jahr haben sich 58 hauptberufliche Bildjournalisten aus Hessen und Thüringen beteiligt. Sie reichten mehr als 600 Fotos ein, die in sechs Kategorien prämiert wurden. NITRO zeigt die Siegerfotos.


JUBILÄUM

48 Reise zum Anfang von Raum und Zeit
Eine Legende ist fünfundzwanzig geworden: Hubble. Das Weltraumteleskop hat unser Bild vom Kosmos grundlegend verändert. Der gefeierte Star der Astroarchäologie führt uns 13 Milliarden Jahre zurück in die Anfänge von Zeit und Raum. Von Torsten Gemsa


FOTOWORKSHOP

56 Doc Baumann
Wunderkerzenspuren: Wie der Schriftzug einer Wunderkerze freigestellt werden kann.

58 Datenmangel bei Altglas
Objektive mit mechanischer Fokus- und Blendeneinstellung liefern keinerlei Exif-Daten an die Kamera. Wie kann man sie in Lightroom ergänzen? Von Thomas Bredenfeld


INVESTIGATIV

60 Unter Verdacht
Wer Twitter verfolgte, wusste es zuerst. Am 13. September meldete der rbb über den Kurznachrichtendienst:

Bernd Lammel, Vorsitzender des DJV Berlin, solle „IM Michael“ gewesen sein. Die Abendschau berichtete dann ausführlich über den Verdacht, und andere Medien zogen nach. Der Berliner Tagesspiegel setzte vorsichtig hinzu: „Vieles scheint an der Sache aber noch ungereimt.“
NITRO bringt Licht ins Dunkel. Von Burkhard Schröder


LITERATUR

66 Blinde Toleranz
Arzu Toker kam 1974 aus Istanbul nach Deutschland.
Sie arbeitet als Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin und initiierte zahlreiche Frauen- und Bildungsprojekte. Sabine Göttel und Olaf Neumann sprachen mit ihr über die gefährliche Rückkehr islamischer Traditionen, die Versäumnisse deutscher Migrationspolitik und eine Zukunft ohne Nationen.


KINO

70 „Mit dir würde ich sogar in einen DEFA-Film gehen“
Vor 50 Jahren versuchte sich eine junge Generation von DEFA-Filmemachern an einer Erneuerung des DDR-Kinos. Doch das 11. Plenum des ZK der SED im Jahre 1965 machte ihre Bemühungen zunichte: Die Aufführung der Filme wurde untersagt. Jetzt sind sie wieder zu sehen


ONLINE

74 Europa will technologisch führend werden. Aber es ist blind!
Wir erleben den Übergang in die digitale Welt. Immer mehr hängt von digitalen Daten und „Bitstream“ ab.
Von Albrecht Ude


FOTOBUCH

78 Von Panik keine Spur. Berlin 1958–1961
Ende der 1950er Jahre war Berlin das Zentrum des Kalten Krieges zwischen Ost und West. Mit dem bitteren Ende, dem Bau der Mauer, rechnete niemand. Der Fotograf Konrad Hoffmeister (1926–2007) hat das Leben im Osten der Sektorenstadt in Bilder gefasst, wie man sie bisher nicht kannte – präzise beobachtet, meisterlich komponiert.

82 Buchtipps


MEDIENEVENT

88 Google-Talk Berlin
Über den Wandel als Chance und den Digitalen Journalismus diskutierten am 16. November 2015 in der Google-Repräsentanz Berlin die Medienprofis Roland Tichy, Stefan Niggemeier, Frank Schmiechen sowie Carline und Ilse Mohr. 150 Journalisten folgten der Einladung vom Medienmagazin , Google und dem DJV Berlin. Ein Rückblick.

92 Für Auge & Ohr
CD- und DVD-Tipps


LEUTE

96 Was machen Sie eigentlich 2016?
Elf Fragen an Tonio Arango

97 Impressum


KOLUMNE

98 Der Friedhof der Kuscheltiere
Mein Gott, jetzt hat sie’s:

Heide-Ulrike Wendt hat NEIN gesagt!

«
»

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.