Neustes Heft: Jetzt bestellen!

Heft 1-2021 | FEINDBILD JOURNALIST
Wikipedia ist zu erfolgreich
Bildung

Wikipedia ist zu erfolgreich 

Von Albrecht Ude Was für ein Geschenk! Viele Menschen sagen freiwillig, was sie wissen. Alle tragen ihr Wissen zusammen, daraus entsteht eine großartige, aktuelle Enzyklopädie – ist das nicht die berühmte Schwarmintelligenz reinsten Wassers? Leider nein. Das große Problem des Erfolgsmodells Wikipedia ist ausgerechnet seine…

Kommentar

Die Lügen von Hanau 

Schwache Reden und Reportagen nach dem Mordanschlag Ein Beitrag von Doc Bauman von unserem Partnermagazin DOCMA Haben AfD, Pegida und Co doch recht? Sind unsere Medien gleichgeschaltet? Nach dem Mordanschlag in Hanau gab es zahllose Stellungnahmen von Politikern sowie Berichte und Kommentare in der „Lügenpresse“…

Medien

Beckedahl: Doppelmoral der Verwerterlobby 

Die VG Media bläst gemeinsam mit dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, der Gema und anderen zum Angriff: Eine Anzeigenkampagne soll über die „bösen Machenschaften“ von Google, Facebook & Co informieren und prangert unter anderem deren Datensammelwut an. Dabei sind es auch die deutschen Medien, die den…

Lokaljournalismus: Im Kampf gegen die Filterblase
30 Jahre Mauerfall

Lokaljournalismus: Im Kampf gegen die Filterblase 

von Juliane Wiedemeier, Fotos: Nikolai Schmidt Normalerweise interessiert sich die Tagesschau nicht für den Ausgang von Oberbürgermeister-Wahlen in Mittelstädten. Mitte Juni war das anders. Am Sonntagabend des 16. Juni 2019 um kurz nach acht informierte Jan Hofer Millionen von Zuschauern über den Sieg des CDU-Kandidaten…

Redakteure aufs Rad
Medien

Redakteure aufs Rad 

Von Gunnar Fehlau Man könnte das Verhältnis zwischen Fahrrad und Medien als kompliziert, wenn nicht gar gestört bezeichnen. Das ist sehr schade, denn das Fahrrad bietet viele Themen und damit eine Chance für mehr Reichweite und Auflage. Eine Bestandsaufnahme von Gunnar Fehlau.  Z um Einstieg gleich…

Die Wohlstandsillusion
Arm und Reich

Die Wohlstandsillusion 

Daniel Stelter gilt als Deutschlands profiliertester unabhängiger Ökonom – er leitet kein Wirtschaftsinstitut, hat keinen Uni-Lehrstuhl und wird durch keine politische oder parteinahe Stiftung finanziert. Mit schonungsloser Offenheit betreibt er sein finanz- und wirtschaftspolitisches Forum beyond the obvious. Stelter ist Autor zahlreicher Sachbücher und publiziert…