Heft 4-2014 | Das Beste aus 10 Jahren

5,00 

Vor zehn Jahren gründeten fünf Journalisten das Medienmagazin „Berliner Journalisten“. Die erste Ausgabe erschien am historischen 9. November 2004 und war 48 Seiten stark.
2011 entschlossen wir uns zu einem Brand-Change und gaben unserem Medienmagazin den Namen NITRO. In vergangenen zehn Jahren erschienen insgesamt 42 Ausgaben.

600 herausragende Autoren und Fotografen standen uns in dieser Zeit mit Text und Bild zur Seite: Sonia Mikich, Günter Wallraff, Bascha Mika, Anne Will, Dirk Steffens, Heiner Geißler, Carla Del Ponte, Friedrich Schorlemmer, Christoph Links, der Pulitzer Preis- und Wold Press Gewinner Wolfgang Kunz, Karsten Thielker, Harald Hauswald, Allen Tannenbaum, Helmut Newton, Alice Springs, Barbara Klemm, Jim Rakete…

Die Redaktion produzierte in diesen zehn Jahren 42 Ausgaben mit insgesamt 4200 Druckseiten, war zwei Mal auf der Leipziger Buchmesse vertreten, vergab gemeinsam mit der WALL AG drei Journalistenpreise an junge Autoren und Fotografen. Günter Wallraff sagt in dieser Jubiläumsausgabe: „Ich habe großen Respekt vor Eurer Leistung. Es grenzt an ein Wunder, dass ihr in Zeiten der Medienkrise so etwas zustande bringt – oft mit Überraschungseffekten und guten Fotos. Es ist nicht irgendein Blättchen, es ist ein richtig gut gemachtes Magazin mit aktuellen Themen.“

Artikelnummer: 16332 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Titelthema: DAS BESTE AUS 10 JAHREN

6 10 Jahre – 42 Hefte

8 Journalismus – Lebensmittel der Demokratie
Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, analysiert den Zustand des Journalismus in Deutschland.

16 Schuld ohne Sühne
Der Völkermord an den christlichen Armeniern im Osmanischen Reich ist Thema des neuen Films „The Cut“ von Regisseur Fatih Akin.

20 Noch immer ein Streiter des Herrn
Heiner Geißler spricht im Interview mit NITRO über ­Aufklärung, den Kampf der Religionen und über Hass­prediger, die es nicht nur im Islam gibt.

24 Anwalt der Ärmsten
GMB Akash, World-Press-Foto-Gewinner von 2007, zeigt seine sozialkritischen Fotos aus Bangladesch und Indonesien.

30 Heute schon gewallrafft?
Der Begriff „wallraffen“ hat längst Einzug in skandinavische Wörterbücher gehalten. NITRO sprach mit Günter Wallraff über den Journalismus in Deutschland und neue Projekte.

34 Wissenschaft fürs Auge
Die Siegerfotos des Wettbewerbs „Deutscher Preis für Wissenschafts­fotografie“ 2014

42 1000 illegale Zimmer
Der türkische Staatspräsident Erdogan bezog Ende Oktober 2014 seine neue Residenz. Mehrere Gerichte hatten den Bau in einem Naturschutzgebiet untersagt.

44 Wie politisch sind die Politik-Magazine?
Bernd Gäbler gibt erste Einblicke in seine neueste Forschungsarbeit, die sich mit den Politmagazinen der öffentlich-rechtlichen Sender auseinandersetzt.

50 Der Rekordbrecher
Thrillerautor Sebastian Fitzek feiert mit NITRO den Siegeszug seines aktuellen Buches „Passagier 23“ auf die Bestsellerlisten von Spiegel, Stern und Focus.

54 Düstere Aussichten
Den Vorsitzenden des Deutschen Journalistenverbandes, Michael Konken, befragte über die Zukunftsaussichten im Journalismus und die Rolle des DJV als Gewerkschaft und Berufsverband.

58 Lasst uns jammern, Kollegen!
Michaela Skott über verpasste Chancen beim Bundes­verbandstag des DJV Anfang November 2014 in Weimar


FOTOGRAFIE

60 Ägyptische Kopten
Die Anhänger der Koptischen Kirche in Ägypten gehören zur größten Minderheit des Landes. Der niederländische Fotograf Wim de Vos zeigt Bilder aus ihrem Alltag.

66 DOCMA Award 2014
„Rollenbilder: Sein – Schein – Inszenierung“
Jährlich richtet das Magazin DOCMA einen Kreativwettbewerb aus, der 2014 unter dem Motto „Rollenbilder“ stand.

70 Fotoworkshop
Fluch und Segen der Rückschau!

72 Berlin im Aufbruch
Der Amerikaner Will McBride fotografierte Berlin nach dem Krieg und wurde zum Chronisten der Stadt. Bis Januar 2015 sind seine Fotos in der Galerie C/O im Amerikahaus zu sehen.


ALTERSVORSORGE

78 Die absolute Nr. 1
Das Presseversorgungswerk ist die Nummer eins bei der Altersvorsorge für Journalisten. NITRO sprach mit dem neuen Geschäftsführer Manfred Hoffmann über die Zinsentwicklung in den nächsten zehn Jahren und die Zukunftsfähigkeit neuer Verträge.


ONLINE

80 Das Dark Web – Die dunkle Seite des Netzes
Weite Bereiche des Netzes sind „Deep Web“ und „Dark Web“ und auf den ersten Blick nicht zu finden. Wie es trozdem geht, erklärt Albrecht Ude.

82 Buchtipps


MUSIK

86 Monty Python
„Always look on the bright side of life“

88 Klaus Hoffmann: Liebe, Hoffnung, Unvernunft

89 Die Wise Guys auf der Achterbahn

90 Simple Minds: Jungs aus Glasgow geben nie auf

91 Alles im LOT

92 Kimkoi: nicht egal

93 Hubert von Goisern: steile Klänge

94 Kiss The Funky Monkey: wörldweit erfolgreich

95 UNHEILIG: Zeit zu gehen

96 Annie Lennox: Must be talking to an angel …

98 Billy Idol: „Dancing With Myself“

100 A cappella: Aquabella

102 Neil Diamond: Lass es uns jetzt tun!

104 CD und DVD Rezensionen


LEUTE

112 Was machen Sie eigentlich 2015?
Elf Fragen an Michael Mittermeier

113 Impressum


Kolumne

114 Und jetzt erst mal schön die Füße stillhalten!
von Heide-Ulrike Wendt

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Heft 4-2014 | Das Beste aus 10 Jahren“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.