Neustes Heft: Jetzt bestellen!

Heft 1-2022 | NACHHALTIGKEIT

Heft 4-2021 | MEDIENFRAUEN

5,00 

136 vorrätig

Artikelnummer 632625773 Kategorie Tags , , ,

Beschreibung

Medienfrauen

6  Gender und Medien – ein Blick zurück und nach vorn

1975, im von der UNO ausgerufenen „Jahr der Frau“, erschien die Studie über „Die Darstellung der Frau und die Behandlung von Frauenfragen im Fernsehen“, die als ein Auftakt der Frauen- und Geschlechterforschung in der Medienwissenschaft gelten kann. Ein Gastbeitrag von Ulla Wischermann.

12 Frauen sind weltweit, auch in Europa, immer noch nicht gleichberechtig

Seit fast 30 Jahren berichtet Katrin Eigendorf als Auslandsjournalistin, dabei ließ sie kaum einen Brennpunkt in der Welt aus: Ob Irak, Libanon, Ägypten, Türkei oder Afghanistan – sie war vor Ort. Ν hat sie zum Interview getroffen.

20  Parteilich für die Wahrheit

Abgemahnt – wie die BBC-Moderatorin Emily Maitlis Opfer ihrer eigenen, objektiven Berichterstattung und die ARD-Korrespondentin Annette Dittert als „Anti-Regierungs-Aktivistin“ verunglimpft wurde. Ein Gastbeitrag aus London von Annette Dittert.

23 Friedensnobelpreis für Journalisten

In eigener Sache melden wir Journalisten uns selten zu Wort. Aber nach der Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises an Maria Ressa von den Philippinen und den Russen Dmitri Muratow sollten es alle Kollegen, die ihren Beruf ernst nehmen, mal wieder tun. Ein Kommentar von Thoralf Cleven.

24  Ich möchte über Moleküle rede

Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim beeindruckt ein Millionenpublikum mit ihren wissenschaftlichen Analysen. Neben ihrem YouTube-Kanal „MaiLab“ mit rund 1,3Millionen Abonnenten ist sie jetzt in mehreren ZDF-Formaten zu sehen. Sie sagt: „Ich möchte über Moleküle reden.“

28  Die Macht der Reichweiten

Disruptiver Medienwandel ist das Wort der Zeitungsbranche. Kein anderes Medium ist davon so betroffen wie die Tageszeitung. Deren Zukunft ist infrage gestellt, das Wort Zeitungssterben macht die Runde. Das RedaktionsNetzwerk Deutschland hat die Herausforderung der digitalen Transformation angenommen. Ein Redaktionsbesuch in Hannover.

FOTOGRAFIEGESCHICHTE

46 Die Spuk-Montagen des Leif Geige

Der Fotograf Leif Geiges arbeitete Mitte des 20. Jahrhunderts für das „Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene“. Seine dabei entstandenen Fotomontagen waren jedoch keine Fälschungen, sie sollten nachträglich dieBerichte von Spuk-Zeugen visualisieren. Doc Baumann hat das analysiert.

FOTOBUCH

48  Expedition in die Tiefe

Meeresbiologe und Forschungstaucher Uli Kunz taucht ab und nimmt uns mit zu den Geheimnissen tief unter die Wasseroberfläche. Er fischte atemberaubende Bilder und spannende Geschichten von neugierigen Robben, pulsierenden Quallen oder wogenden Fischschwärmen aus dem Ozean.

52    The Beatles: Get Back

Mit bislang unveröffentlichten Fotos, Transkripten ihrer Gespräche und Stills aus den remasterten Filmaufnahmen werden die jungen Musiker John, Paul, Ringo und George in diesem Fotoband so lebendig wie selten zuvor.

56   Dimore Venezian

Ein großartiger Fotoband mit intimen Einblicken in prächtige Paläste und ein Hauch von Gestern auf die Stadtansichten von heute. Ein intensives Spiel mit Farbe und Licht – in Kirchen, auf Plätzen und Brücken.

AUSSTELLUNG

60    Pegasus: Der Feind in deinem Smartphone

Die Angriffssoftware „Pegasus“ ermöglicht die feindliche Übernahme von Smartphones weltweit. Schutz dagegen gibt es praktisch nicht. In Deutschland wird die Software mutmaßlich nicht eingesetzt. Beruhigend ist das trotzdem nicht.

AUSLAND

60  Fassbinder – Eine Retrospektive

Rainer Werner Fassbinder war Regisseur, Filmproduzent, Schauspieler und Autor zugleich. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films. Wie kaum ein anderer Künstler hat er durch sein Werk das intellektuelle Bild Nachkriegsdeutschlands geprägt und inspiriert. Eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle präsentiert ein umfassendes Porträt des Filmemachers.

ONLINE

66  Digitalisierung ist kein Selbstzweck

Nicht billiger, sondern besser: Das muss das Ziel von Digitalisierung sein. Und es muss dabei echte Wahlfreiheit geben. Erzwungene Digitalisierung ist eine Sackgasse. Eine Betrachtung von Albrecht Ude.

INFORMATIONSFREIHEIT

70  FragDenStaat fragt den Staat

Seit zehn Jahren arbeitet die Plattform FragDenStaat dafür, Regierungshandeln zu kontrollieren. Über FragDenStaatkönnen Journalisten bei Bundesbehörden IFG-Anträge stellen – wir wollten wissen, wie das funktioniert.

TECHNIK

72   Linux: Die Windows- und MacOS-Alternative

Die Computer-Betriebssysteme der großen Zwei – Windows und Apple – kommunizieren fleißig mit den Firmenzentralen in den USA und senden Diagnosedaten. Datenschutz? Na ja. Wer das nicht will, muss es mit dem freien LINUX versuchen. Andrew Weber hat genau das getan.

NACHRICHTEN

74   TOP TEN der vergessenen Nachrichten 2021

Die Jury der Initiative Nachrichtenaufklärung e.V. präsentiert jährlich zehn Nachrichten, die in der medialen Berichterstattung in Presse, Funk, Fernsehen und Internet zu kurz gekommen , die aber trotzdem relevant sind.

ESSAY

78  Kulturkampf

„Ob jemand Wechsel fälscht, sagt nichts über sein Geigenspiel“, hat Oscar Wilde einmal geschrieben. Die sogenannte Cancel Culture sieht das anders. Teil 3 eines Essays von Doc Baumann.

84 Buchtipps

89 Impressum

LEUTE

90 Was machen Sie eigentlich 2022?

Elf Fragen an Christian Berkel

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Heft 4-2021 | MEDIENFRAUEN“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.