Heft 3-2012 | Medienfrauen

5,00 

Artikelnummer: 26551 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Titelthema: Medienfrauen

6 „Frauen sind nicht das Problem, sondern die Lösung.“
Medien sind mittlerweile eine Frauendomäne. Aber an der Spitze haben Männer das Sagen. Simone Schmollack über die Notwendigkeit einer Frauenquote in den Führungsetagen deutscher Medienunternehmen.

8 Apokalypse Frau
Sonia Seymour Mikich, die Frontfrau beim WDR, steht für herausragenden investigativen Journalismus. Für NITRO schrieb sie über ihre Erfahrungen in den Medien.

12 „Wenn die Aufgabe so gut wie aussichtslos ist, kann man sie einer Frau geben.“
Dagmar Reim bleibt weitere fünf Jahre Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). NIT RO sprach mit ihr über den Mut zur Führungsposition, die Frauenquote im rbb und neue Programmstrukturen.

18 Fehler auf Hauptstadtniveau
Brigitte Fehrle, alleinige Chefredakteurin der Berliner Zeitung, ist eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Tageszeitungslandschaft.

22 Die Foto-Poetin Lee Miller
In der Galerie Hiltawsky sind 40 Fotografien aus dem Gesamtwerk der amerikanischen Künstlerin zu sehen..

26 Netzwerke knüpfen
Seit 25 Jahren setzt sich der Journalistinnenbund für die Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in Medienberufen ein und schuf ein medienübergreifendes Netzwerk von Frauen für Frauen.

28 Schöne Frau, schick besser kein Foto
Attraktive Bewerberinnen sollten sich Bewerbungsfotos lieber sparen, raten israelische Forscher. Und woran liegt es?

30 Für ein friedliches Miteinander
Das Journalistenzentrum Deutschland lud im Sommer 2012 sechs angehende pakistanische Journalistinnen ein, sich die deutsche Medienlandschaft anzuschauen.


Ausland

32 Von einem der auszog, das Fürchten zu lehren
Bernd Wulffen war von 2001 bis 2005 deutscher Botschafter in Kuba. In NIT RO schreibt er über seine Begegnungen mit El Comandante Fidel Castro.

42 Havanna und der real existierende Surrealismus
Kuba verabschiedet sich gerade von der Utopie einer gerechten Gesellschaft, ohne zu wissen, was die Zukunft bringt.

48 „Kaukasier haben immer Messer dabei.“
Die Moskauer Nichtregierungsorganisation SOVA (deutsch: Eule) beschäftigt sich mit dem Monitoring und der Analyse von Rechtsextremismus in Russland.


Bürgerrechte

52 Das lange Elend mit der Vorratsdatenspeicherung
Welche digitalen Spuren hinterlässt man innerhalb von sechs Monaten, und was ist daraus ablesbar? Ein Beitrag von Albrecht Ude.

54 Das Ende der Privatsphäre
Peter Schaar, Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, über eine EU-Richtlinie, deren Nutzen bis heute nicht erkennbar ist.


Zeitgeschichte

60 Der Spürhund
Gerd Heidemann war drei Jahrzehnte lang Reporter beim stern. Zum Verhängnis wurde ihm der Kunstfälscher Konrad Kujau, von dem er 62 gefälschte Hitler-Tagebücher kaufte, im Glauben, sie seien echt. Der 80-Jährige reflektiert in NITRO sein bewegtes Reporterleben.


Kultur und Musik

68 Bühne frei für einen Engel
Katie Melua hat ein neues Album veröffentlicht: „Secret Symphony“. NIT RO sprach mit dem Popstar über Burnout, Erfolg und glamouröse Momente.

72 Nach uns kommt nichts mehr!
Die Dresdener Rockband Letzte Instanz legt mit „Ewig“ den letzten Teil ihrer Album-Trilogie vor.

74 This is the story of a Johnny Rotten
Ex-Sex-Pistol John Lydon alias Johnny Rotten wagt ein Comeback seiner Band Public Image Ltd. In der Punk- Komödie „Sons Of Norway“ spielt sich der Sänger selbst.

78 Mobilée – kleine Fluchten
Ab Mitte September das neue Album des Duisburger Sextetts Mobilée: „Walking on a Twine“.

80 Die echte Nelly
Nelly Furtados fünftes Album „The Spirit Indestructible“ paart futuristischen Sound mit Weltmusikeinflüssen. Katja Schwemmers traf die Sängerin im Berliner Grand Hyatt Hotel.

82 Wer sprechen kann, kann auch singen
Das Management von Tim Bendzko vertritt jetzt auch den Frankfurter Sänger Chima.

86 Klavier für Fortgeschrittene
Chilly Gonzales ist eine der kreativsten und schillerndsten Persönlichkeiten im Musikzirkus. Mit „Solo Piano II“ präsentiert er das perfekte Werk für Klassik-Einsteiger.

88 Wer zu uns kommt, vergisst, dass es draußen gerade regnet
Phillip Poisel sprach mit NIT RO über sein neues Doppelalbum.

90 Rezensionen


Kino

92 Die Wand
Julian Roman Pölsler inszenierte Marlen Haushofers Roman „Die Wand“. NIT RO sprach mit der Hauptdarstellerin Martina Gedeck.

96 Die filmArche macht Schule
Europas erste selbstorganisierte Filmschule ist Anziehungspunkt für Filmbegeisterte.


Medienrecht

98 Leistungsschutz
Till Kreutzer erklärt, warum das Leistungsschutzrecht überflüssig ist.


Reise

102 Das letzte Ostseeabenteuer
Mit einem Clipper-Segler über die Ostsee nach Danzig segeln, davon träumen viele. NIT RO war mit an Bord.


Fotoworkshop

108 Viele Wege zu einem monochromen Bild


Fotoworkshop

113 Mängel im Fahrtenbuch kosten zusätzlich

118 Büchertipps


Leute

120 Was machen Sie eigentlich 2012?
Elf Fragen an Alexander Beyer

121 Kolumne
Heide-Ulrike Wendt behauptet, Frauen lachen anders.


122 Vorschau | Impressum

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Heft 3-2012 | Medienfrauen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.