Heft 3-2011 | 9/11 // Zehn Jahre danach

5,00 

Artikelnummer: 56833 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Titelthema: 9/11 // Zehn Jahre danach

6 9/11 – still killing
Die Bilder des 11. September 2001 haben sich in das Gedächtnis der Menschheit gebrannt. Die Fotos des New Yorker Fotografen Allan Tannenbaum gingen um die Welt. In den Jahren danach fotografierte er die überlebenden Opfer. NITRO veröffentlicht seine Fotos erstmals in Deutschland.

24 Wo warst du? – Ein Ehepaar erzählt den 11. September
Das Journalistenehepaar Anja Reich und Alexander Osang erlebte diesen Tag in New York auf unterschiedliche Weise: Alexander Osang als SPIEGEL-Korrespondent, Anja Reich als mitreisende Ehefrau. Über ihre Erlebnisse berichten sie in ihrem Buch „Wo warst du? Ein Septembertag in New York“.

28 Ein Dienstag in New York
Anja Reich und Alexander Osang im Gespräch über die Jahrhundertkatastrophe am 11. September 2001 in New York und was sie an diesem Tag erlebten.

32 Die Welt ist meine Heimat
2012 läuft der letzte Tatort mit Mehmet Kurtulus alias Kommissar Cenk Batu. Titel: „Der Weg ins Paradies“. In dieser Folge taucht Kommissar Batu tief in das Hamburger Islamisten-Milieu ein, in dem die Attentate auf das World Trade Center geplant wurden.


Natur

36 Buchen sollst du suchen
In Deutschland wächst der Urwald von morgen. Im internationalen UN-Jahr der Wälder erklärte die Unesco fünf alte deutsche Buchenwälder zum Weltnaturerbe. Ein Bericht von Stephan Börnecke

44 Alt wie ein Baum
Johannes Enssle, Waldexperte beim NABU, sprach im Interview mit Heide-Ulrike Wendt über die Bedeutung des UN-Jahres des Waldes und die UNESCO-Auszeichnung.


Nachhaltigkeit

46 Der Planet als Beute
Die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten ist am Ende. Jens Schrader fragt in seinem Beitrag, welche Kraft die Menschen dazu bewegen könnte, die Herausforderungen des Zeitalters der Nachhaltigkeit anzunehmen.


Raumfahrt

50 Das Ende einer Ära
Mit der Landung der Raumfähre Atlantis, die im Juli die Internationale Raumstation ISS noch einmal mit Nachschub versorgte, endete nach 30 Jahren das Zeitalter der Space Shuttles. Michael Gräfe zieht Bilanz.

Medienanalyse

60 Unseren täglichen Talk gib uns heute
Der Bremer Medienwissenschaftler Bernd Gäbler hat im Auftrag der Otto Brenner Stiftung eine Studie erarbeitet, die im August 2011 erschien. Für NITRO fasste er den Inhalt seiner Studie zusammen.


Medienkritik

62 Die Wasserkocher
Der Verein Netzwerk Recherche wurde jüngst in den Medien mit unverhohlener Häme durchgehechelt. Burkhard Schröder erklärt, warum.


Medienformate

64 Opfer des eigenen Erfolgs
Da das Internet immer schneller wächst, gehen bald die herkömmlichen Adressen aus. Es muss ein neuer Standard her. Ein Bericht von Marc Thylmann, Pressesprecher BITKOM.


Netzkriminalität

66 Das Geschäft mit der Scham
Im April dieses Jahres ging der Staatsanwaltschaft Potsdam und dem Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg der größte Fall von im Internet vertriebenen Medikamentenfälschungen ins Netz. Die Hintergründe beleuchtet Sascha Lübbe.


Medienskandale

70 MDR: Außer Kontrolle
Nach den Skandalen um Ex-Sportchef Wilfried Mohren und Marco Kirchhof, Herstellungsleiter beim Kinderkanal, geht es nun um die Suspendierung von Unterhaltungschef Udo Foth. Katharina Dockhorn über Drahtzieher, Nutznießer und Geprellte.


Online

74 Pixel, die Geld bringen
Für Texte, die im Internet veröffentlicht sind, gibt es Geld von der VG Wort. Albrecht Ude weiß, wie das geht.


Wissenschaftskommunikation

76 Science-Shows erobern die Bühne
Wie Science Slam und FameLab die Wissenschaftskommunikation reicher machen. Von Caroline Kieke


Kultur und Musik

78 Man darf wieder Scheiße sagen
2008 hatte sich die Rockband Knorkator aufgelöst. Nun melden sich die Musiker aus Berlin-Köpenick mit neuem Album und Tour zurück. Von Franz X. A. Zipperer

82 Ich liebe dich, kann ich nicht sagen
Die Schauspielerin Angela Winkler, die mit ihrer Hauptrolle in Volker Schlöndorffs Film „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ berühmt wurde, veröffentlicht mit 67 Jahren ihr Debütalbum. Ein Porträt von Antje Rößler

84 Seelentiefe from down under
Die australische Sängerin Janine Maunder spricht im Interview mit Peter Matzke über ihr zweites Solo-Album.

86 Der Mann mit der Arschkarte
Nach dem Karriere-Ende als Schlagzeuger der Toten Hosen startet Wolfgang Rohde jetzt mit neuen Kollegen als „Wölli & die Band des Jahres“ durch. Von Henning Richter

88 Wolkenkuckucksheimerbauer Bartsch Paul
Bartsch, der Hallenser Liedermacher und Literaturwissenschaftler, nennt seine neue Platte „Wolkenkuckucksheimerbauer“.
Von Karin Paul

90 Rock am Fjord
Norwegen leistet sich ein eigenes Nationalmuseum für Rock und Pop: das Rockheim. Es lädt in Trondheim zu einer Zeitreise durch die Popgeschichte ein. Von Antje Rößler

92 Im Herzen Musiker
Der Schauspieler Axel Prahl wollte ursprünglich Musiker werden. Jetzt, mit 51, bringt er sein erstes Album heraus.
Von Gunnar Leue

96 Avocadoclub – Pop-Understatement aus Berlin
Kleine Perlen des Independentpop im Stile der Beatles und Madness fabriziert der Berliner Bendrik Muhs mit seinem Avocadoclub.
Von Thomas König.

97 CD-Rezensionen von Christian Hentschel


Film

98 Meister des Spagats
Für seine erste Kinorolle in „Kleine Haie“ wurde Kai Wiesinger für den Deutschen Filmpreis nominiert, am 6. Oktober kommt der Film „Wunderkinder“ in die Kinos, in dem er die Hauptrolle spielt. Ein Interview von Katharina Dockhorn

102 Ich muss mich in jeder Rolle wiederfinden
In dem Film „Halt auf freier Strecke“ von Andreas Dresen spielt Milan Peschel einen Familienvater, der an einem Gehirntumor leidet. Kinostart: November 2011. Ein Interview
von Katharina Dockhorn

106 Die perfekte Illusion
Für seine bissige Papstkomödie „Habemus Papam“ ließ Italiens Starregisseur Nanni Moretti die Sixtinische Kapelle nachbauen. Den Stoff dafür lieferte Big Image Systems, ein kleines Unternehmen bei Berlin. Von Birgit Hiemann


Service und Wissen

109 MEDIAtlas

113 Steuertipp

114 Buchtipp

Leute

116 Was machen Sie eigentlich 2011?
Elf Fragen an Dunja Hayali

121 Vorschau/Impressum

Kolumne

122 My Englisch is under all pig
Heide-Ulrike Wendt lost between Günther Öttinger and Coffee to go.


Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Heft 3-2011 | 9/11 // Zehn Jahre danach“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.